Schlitzblättrige Buche
Alter Botanischer Garten

Echter Eibisch (Althaea officinalis)

Eibisch
Ordnung: Malvenartige
Familie: Malvengewächse
Gattung: Eibisch
Art: Echter Eibisch
Wissenschaftlicher Name Althaea officinalis L.

Eibisch ist eine wertvolle Bienenfutterpflanze.

Der echte Eibisch kommt wild in den Steppenzonen Südrusslands und Kasachstans vor.

Aus Substanzen des Eibischs wurde ursprünglich die Süßware Marshmallow hergestellt, die heute vor allem mit den USA assoziiert wird, die aber auf die französische pâte de guimauve bzw. den sogenannten Eibischteig zurückgeht. Der Name Marshmallow leitet sich von der englischsprachigen Bezeichnung marsh mallow (deutsch: Sumpf-Malve) für den Eibisch ab.

Gegessen hat man früher auch die Wurzeln, die zuerst gekocht und dann gebraten wurden. Essbar sind auch die Blüten, und die jungen Blätter können im Salat mitgegessen werden. Die Römer verwendeten die Pflanze als Suppenkraut und zur Füllung von Spanferkeln.

Bei Hungersnöten hat man die weiße mohrrübenähnliche Wurzel als Nahrung verwendet.

Die Schleimstoffe wirken einhüllend und reizmildernd; im Tierversuch konnten auch entzündungshemmende und immunstabilisierende Wirkungen nachgewiesen werden. Verschiedene Zubereitungen kommen zur Anwendung bei Entzündungen des Mund- und Rachenraums, zur Minderung des Hustenreizes, bei leichten Entzündungen im Magen-Darm-Bereich.

zur Übersicht

Der Text basiert auf dem Wikipedia-Artikel und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Online: http://www.alterbotgarten-marburg.de//pflanzenarten/eibisch/ [Datum: 21.07.2017]
© 2017 Freundeskreis Alter Botanischer Garten Marburg e.V. Alle Rechte vorbehalten.